Organisation
0221 / 479 - 25 85
Fußchirurgie

Fußchirurgie

Knochen- und Weichteilverletzungen des Fußes stellen nur einen Teil des Behandlungsspektrums im Rahmen der Fußchirurgie dar. Fehlstellungen des Vorfußes (Hallux valgus, Hammerzehen, Hakenzehen, etc.) und des Mittel- bzw. Rückfußes werden operativ, abhängig vom Ausmaß der Schädigung, durch Umstellungsoperationen, falls erforderlich auch durch Teilversteifungen behandelt um ein beschwerdefreies Gangbild zu ermöglichen. Die konservative Möglichkeit der Behandlung des deformierten Fußes, wird ebenfalls in die Therapie eingeschlossen.

Erkrankungen des Fußes:

  • Vorfußdeformitäten (Spreiz-, Senkfuß)
  • Hallux valgus / rigidus
  • Hammerzehe, Krallenzehe
  • Sportverletzungen des Fußes und des Sprunggelenkes
  • Achillessehnenverletzungen
  • Frakturen des Fußes
  • Knorpelläsionen des Sprunggelenkes
  • Gelenkverschleiß (Arthrose) des Fußes und des Sprunggelenkes
  • rheumatische Fußerkrankungen 
  • Tumoren des Fußes (Morton neurom)
Zur Krankenhaus-Startseite zur Startseite Seitenanfang Druckansicht