Organisation
0221 / 479 - 0
Ergänzende Pflegeangebote

Ergänzende Pflegeangebote

Auf Eigeninitiative einiger Mitarbeiter/innen des Pflegedienstes wird seit einigen Jahren neben der klassischen Krankenpflege ein Konzept "Ergänzende Pflegemethoden" entwickelt, umgesetzt und gefördert. Die Klinikleitung begrüßt solche Mitarbeiterinitiativen sehr und unterstützt diese nach Möglichkeit.

Das Konzept beinhaltet die Anwendung von ätherischen Ölen, Akupunktur und Homöopathie in den verschiedenen Stationen des Krankenhauses und des Kreißsaales.

Akupunktur und Homöopathie wirken sich z.B. positiv auf den Geburtsverlauf und das Wochenbett aus. Aromastoffe in ätherischen Ölen entfalten ihre Wirkung auf verschiedene Weise, der bestimmte Wirkstoff wird individuell für den Patienten ausgewählt und angeboten; der Patient erlebt die Anwendung von aromatherapeutischen Methoden als positiv durch die Wirkung auf den Geruchssinn.

Die Patienten schätzen dieses Angebot als Bereicherung der pflegerischen Versorgung, die Pflegenden haben damit ein zusätzliches Mittel, um individuell auf ihre Patienten einzugehen.

Pflegedienstleitung:
Oberin Beate Wegener
Pflegedienstleiterin
Tel: 0 22 1 / 479 - 22 82
Fax: 0 22 1 / 479 - 24 16
Email: pflegedienst(at)evk-koeln.de  

Stomatherapie:
Sr. Sandra Schulte-Terboven
Ebene 3, B-Teil
Tel: 0 22 1 / 479 - 23 32  

Wundmanagement:
Andreas Benthues
Tel: 0 22 1 / 479 - 3 20 10

Ergänzende Pflegeangebote

Das Evangelische Klinikum Köln Weyertal legt besonderen Wert auf eine ganzheitliche, an den Bedürfnissen unserer Patienten orientierte Krankenpflege. Um dabei ein optimales Zusammenwirken aller therapeutischen Maßnahmen zu erreichen, setzen wir je nach den individuellen Patientenbedürfnissen ergänzende Pflegeangebote ein:

Stomatherapie

Die Stomapflege und Beratung hat die körperliche, seelische und gesellschaftliche Rehabilitation von Menschen mit einer künstlichen Stuhl- oder Harnableitung, mit Inkontinenz und speziellen Wundversorgungsproblemen zum Ziel. Aufgabe und Zielsetzung der Stomatherapie ist die physische, psychische und soziale Rehabilitation von Betroffenen mit einer Stomaanlage. Dabei betrachten wir den Stomaträger und sein Umfeld gleichermaßen, bereiten ihn auf seine neue Situation vor und geben Hilfestellung bei der Bewältigung der neuen Aufgaben.

Im Evangelischen Klinikum Köln Weyertal kümmert sich eine "Pflegeexpertin für Stoma, Inkontinenz und Wunde" abteilungsübergreifend um die Stomaversorgung, Anleitung und Beratung der betroffenen Patientinnen und Patienten.

Wundmanagement

Die moderne Wundbehandlung ist phasengerecht, individuell und problemorientiert. Zur Auswahl der geeigneten Wundauflage ist eine gute Anamnese (die im Gespräch ermittelte Vorgeschichte eines Patienten in Bezug auf seine aktuelle Erkrankung) und Beurteilung der Wunde sehr wichtig. Im Evangelischen Klinikum Köln Weyertal kümmert sich ein speziell ausgebildeter Wundmanager abteilungsübergreifend um die fachgerechte und jeweils am besten geeignete Wundversorgung unserer Patienten. Die Behandlung der Patienten geht dabei über ihren stationären Aufenthalt hinaus; auch ambulante Wundversorgung und -kontrolle sind möglich.

zur Startseite Seitenanfang Druckansicht