Organisation
0221 / 479 - 0
 

Vom kurzen Plausch bis zum existentiellen Gespräch

Evangelisches Klinikum Köln Weyertal: Grüne Damen leisten wertvolles Ehrenamt - Offen für weitere Mitstreiterinnen

Die Grünen Damen Renate Döker und Carola Schopp (von links) freuen sich über weitere Mitstreiterinnen für ihre wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit am EVK. (Foto: EVK Weyertal / Robert Schäfer)

(Köln, 15.2.2018) „Es ist immer wieder ein schönes Erlebnis, wenn man in ein Zimmer kommt und der Patient sagt, auf Sie habe ich schon lange gewartet.“ Carola Schopp vom Leitungsteam kennt viele solcher Momente, in denen sie weiß, dass ihre Arbeit als Grüne Dame am Evangelischen Klinikum Köln Weyertal einen tieferen Sinn hat und sie mit einem guten Gefühl nach Hause geht.

Jede neue Begegnung mit den Patientinnen und Patienten am Evangelischen Klinikum ist einzigartig und birgt Überraschungen. „Wir wissen nicht, wer hinter der Tür ist“, beschreibt Carola Schopp die Ausgangssituation für sich und ihre sieben Mitstreiterinnen. Wenn ein Patient das Angebot für eine kurze Unterhaltung oder gar ein längeres Gespräch annimmt, das die Grünen Damen unverbindlich unterbreiten, dann kommt es immer wieder vor, dass die Themen schnell an Tiefgang gewinnen. Nöte, Ärger und Kummer zeigen sich dann – oder gar Verzweiflung und Angst. Die Fähigkeit und Bereitschaft zuzuhören und Empathie zu empfinden sind zentrale Eigenschaften, die man als Grüne Dame mitbringen sollte sowie die Möglichkeit, sich pro Woche drei bis vier Stunden einzubringen.

Die Tätigkeit ist abwechslungsreich und auch manchmal anstrengend, wenn man belastende Gespräche geführt hat. Die Grünen Damen können sich im Rahmen von Supervision Hilfe bei Pfarrer Karsten Leverenz (evangelisch) sowie Pastoralreferent Heinrich Becker (katholisch) holen. Die beiden Krankenhausseelsorger bieten darüber hinaus Kurse für angehende Grüne Damen an.

Zur Vorbereitung der Grünen Damen gehört, dass sie am Beginn ihrer Tätigkeit zunächst einige Male erfahrene Kolleginnen begleiten, ehe sie alleine ans Krankenbett treten. Als ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des EVK kommen die Grünen Damen in den Genuss eines besonderen Vorzugs: Sie bezahlen für die Sport-, Präventions- und Rehakurse des ZSM (Zentrum für Sport und Medizin) am EVK nur die Hälfte der üblichen Teilnehmergebühren.

Grüne Damen sind für die Patienten da. Und das kann manchmal auch heißen, einfach eine kleine Besorgung in der Cafeteria im Untergeschoss des EVK zu tätigen. Oder gemeinsam mit dem Patienten über den Flur zu gehen, wenn dieser sich alleine zu unsicher fühlt. Und es kann auch bedeuten, für Unterhaltung, Information und sogar Spannung zu sorgen. Die Krankenhaus-Bibliothek hat einen großen Bestand an Werken aus allen Genres und Patienten des EVK können sich hier etwas kostenlos ausleihen.

Wer an einer Mitarbeit interessiert ist, kann sich unverbindlich informieren: Grüne Damen im Evangelischen Klinikum Köln Weyertal, Tel: 0221 / 479 - 2487, mittwochs zwischen 10 und 12 Uhr, Raum 08/10 im UG oder Anrufbeantworter mit Rückruf.

Gerne stehen die Grünen Damen für weitere Auskünfte / Interviews zur Verfügung.

zur Startseite Seitenanfang Druckansicht