Organisation
0221 / 479 - 0
 

Dr. Claus Benz zählt zu Deutschlands „Top-Medizinern“

Evangelisches Klinikum Köln Weyertal: Chefarzt der Inneren Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie, zum dritten Mal in Folge in die renommierte FOCUS-Ärzteliste aufgenommen

Chefarzt Dr. med. Claus Benz

(Köln, 18.5.2018) Bereits zum dritten Mal in Folge ist der Chefarzt der Inneren Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie, am Evangelischen Klinikum Köln Weyertal, Dr. med. Claus Benz, in die renommierte FOCUS-Ärzteliste aufgenommen worden. „Sie zählen in Ihrem Fachbereich zu Deutschlands Top-Medizinern 2018“, heißt es hierzu im Anschreiben der Zeitschrift FOCUS-Gesundheit.

Deren Redaktion hat ein Recherche-Institut mit einer umfangreichen Datenerhebung beauftragt, die die Grundlage für die Ärzteliste bildet. In die Bewertung gingen mehrere Aspekte ein: große Umfragen in Zusammenarbeit mit medizinischen Fachgesellschaften, wissenschaftliche Veröffentlichungen sowie Empfehlungen von Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen, Klinikchefs, Oberärzten und niedergelassenen Medizinern.

„Auch wenn die Auszeichnung jetzt schon zum dritten Mal vergeben wird, so ist sie doch für uns keinesfalls Routine, sondern immer etwas Besonderes. Dieses Ergebnis ist eine schöne Anerkennung unserer Arbeit, die wir jeden Tag für unsere vielen Patienten leisten“, zeigt sich Dr. Benz glücklich über die erneute Aufnahme in die Ärzteliste. „Diese Auszeichnung ist uns Verpflichtung, weiterhin auf dem hohen medizinischen und pflegerischen Niveau weiterzuarbeiten.“

Dass Dr. Claus Benz mit seinem Ärzteteam jetzt zu Deutschlands Top-Medizinern gehört, ist kein Zufall, sondern hat vor allem zwei Gründe: Bestens ausgebildete Mitarbeiter und eine exzellente Technik. „Alle endoskopischen Untersuchungen bei uns werden immer nur von Fachärzten durchgeführt. Dieses hohe Niveau ist sehr außergewöhnlich, selbst für eine Stadt wie Köln“, erklärt der Chefarzt.

Wenn die Ärzte, die untersuchen und behandeln, top ausgebildet sind, dann haben natürlich auch die Patienten viel davon. „Bei der Endoskopie ist der Nutzen für die Patienten dann am größten, wenn unsere modernen Hightech-Geräte von erfahrenen Medizinern bedient werden.“ Nur wer über hohe Fallzahlen verfügt, kann die Bilder, die die teuren Geräte aus dem Darm oder dem Magen senden, richtig deuten und die optimalen Behandlungsschritte einleiten.

Und nicht nur bei seinem Team, sondern auch bei der Technik setzt Chefarzt Dr. Benz auf ein hohes Niveau. 22 endoskopische Geräte der neusten Generation in hochauflösender HDTV-Qualität stehen am EVK Köln Weyertal für alle Untersuchungen des Verdauungssystems von der Speiseröhre bis zum Enddarm bereit. Eine Besonderheit sind die Geräte zur Untersuchung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenwege sowie des Dünndarms inklusive der Kapsel-Endoskopie.

zur Startseite Seitenanfang Druckansicht