Organisation
0221 / 479 - 0
Entlassung

Entlassung

Wir freuen uns mit Ihnen, wenn eine Behandlung in unserem Hause nicht länger erforderlich ist. 

Da Ihr Bettplatz in der Regel für einen neuen Patienten benötigt wird, streben wir ihre Entlassung vor 10 Uhr an.

Wenn Sie unser Haus verlassen, wird Ihnen ein Kurzbrief für Ihren Hausarzt mit wichtigen Angaben zu Ihrem Klinikaufenthalt und weiteren Empfehlungen mitgegeben. Meistens geht darüber hinaus dem Hausarzt ein endgültiger Entlassungsbericht in den folgenden Tagen unaufgefordert zu. Unsere besten Wünsche für eine völlige Genesung begleiten Sie.

Das Klinikum ist laut § 39 Abs. 1a SGB V gesetzlich dazu verpflichtet, die Entlassung der Patienten aus dem Klinikum vorzubereiten. Ziel des Entlassmanagements ist es, eine lückenlose Anschlussversorgung der Patienten zu organisieren. Durch die interdisziplinäre Arbeit der verschiedenen Berufsgruppen, insbesondere Ärzte, Pflegekräfte und Sozialdienst (Pflegeüberleitung) wird festgestellt, ob und welche medizinischen oder pflegerischen Maßnahmen im Anschluss an die Krankenhausbehandlung erforderlich sind. Diese Maßnahmen werden dann bereits während des stationären Aufenthaltes eingeleitet.
Die Patienten werden über alle Maßnahmen des Entlassmanagements durch das Klinikum informiert und beraten.

Bitte sprechen Sie bei diesbezüglichen Fragen die Ärzte und das Pflegepersonal Ihrer Station an, falls hierzu noch Unklarheiten bestehen. Sie bzw. Ihre Angehörigen können uns auch über die Telefonnummer 0 221 / 479 – 0 erreichen und werden dann mit dem jeweiligen Ansprechpartner der Station verbunden.

zur Startseite Seitenanfang Druckansicht