Unsere Leistungen

Beschwerden, bei denen wir helfen können

Die interdisziplinäre Expertengruppe des Beckenbodenzentrums Köln-Lindenthal ist Ihr kompetenter Ansprechpartner bei folgenden Beschwerden und Erkrankungen:

  • Harninkontinenz
  • Stuhlinkontinenz
  • Beckenbodenschwäche und Senkungsbeschwerden
  • Blasen- und Darmentleerungsstörungen
  • Unterbauchschmerzen
  • Schmerzen im Damm- und Analbereich

Bei diesen Erkrankungen und weiteren Beschwerden im Bereich des Beckenbodens hat unser Team es sich zur Aufgabe gemacht, Ihnen mit einer auf Sie abgestimmten Therapie zu Symptomfreiheit und mehr Lebensqualität zu verhelfen.

Sichere Diagnostik für eine optimale Therapie

Vor der Therapie Ihrer Beschwerden steht die genaue Diagnostik. Neben Gynäkologen, Urologen und Chirurgen gehören zum Beckenbodenzentrum Köln-Lindenthal auch eine radiologische sowie eine neurologische Facharzt-Praxis. Somit alle medizinischen Disziplinen, die zur Abklärung Ihrer Beschwerden wichtig sind. Somit arbeiten alle zusammen – das erspart Ihnen Doppeluntersuchungen und lange Wartezeiten.

Ihre Therapie: Operativ oder konservativ?

Beckenbodenerkrankungen und Inkontinenz haben ganz unterschiedliche Ursachen – entsprechend differenziert sind die Therapiemöglichkeiten. Im Beckenbodenzentrum Köln-Lindenthal sind Sie in den Händen von Spezialisten aus verschiedenen medizinischen und therapeutischen Fachrichtungen, die in gemeinsamen Fallbesprechungen den optimalen Therapieplan für jeden einzelnen Patienten bzw. jede einzelne Patientin erstellen.

Konservative Therapiemöglichkeiten

Erkrankungen des Beckenbodens müssen nicht immer mit einer Operation behandelt werden. Die Symptome bei Harninkontinenz besispielsweise können in vielen Fällen durch eine medikamentöse Behandlung gelindert oder sogar abgestellt werden. Auch Ernährungsberatung und psychologische Behandlung können wichtige Bausteine einer Therapie bei Inkontinenz sein.

Einen besonderen Stellenwert in der Behandlung von Beckenbodenerkrankungen nimmt die Physiotherapie ein. Die speziell ausgebildeten Therapeutinnen unseres Zentrums unterstützen Sie dabei, Ihren Beckenboden zu stärken und so die Beschwerden zu lindern.

Operative Therapiemöglichkeiten

Moderne Operationstechniken halten viele Möglichkeiten bereit, Harn- und Stuhlinkontinenz, Beckenbodenschwäche und Senkungsbeschwerden operativ zu behandeln. Die Chirurgen, Gynäkologen und Urologen unseres Zentrums verfügen über große Erfahrung in den verschiedenen Operationsverfahren, so dass der Eingriff für Sie so schonend wie möglich durchgeführt wird. In den meisten Fällen operiert unser Team minimal-invasiv („Schlüssellochchirurgie“) – der Vorteil für unsere Patienten ist eine kürzere Genesungszeit, ein schnellerer Heilungsprozess und ein ansprechendes kosmetisches Ergebnis nach der Operation.

Alle gängigen Verfahren wie

  • Einsatz von Bändern, Schlingen oder Netzen
  • Unterspritzungen
  • Einbringen von künstlichen Schließsystemen
  • Darmteilentfernungen und Darmstraffungen
  • Fixierungen
  • (plastische) Rekonstruktionen

führt unser Team mit großer Expertise durch.

Da im Beckenbodenzentrum Köln-Lindenthal Fachärztinnen und -ärzte aus verschiedenen Fachbereichen eng zusammenarbeiten, besteht die Möglichkeit,  diese – bei Bedarf – auch gemeinsam zu operieren. Als Patientin oder Patient gibt Ihnen diese Kooperation das sichere Gefühl, in den besten Händen zu sein.