Am Kölner Dom wurden die mexikanischen Pflegekräfte durch Dr. med. Jan-Peter Gloßmann (Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer, Bildmitte), die Pflegedienstleitung und die Projektkoordinatoren herzlich empfangen.

¡Bienvenido a Colonia!: Das Evangelische Klinikum Weyertal begrüßt fünf neue Pflegekräfte aus Mexiko.

Das Evangelische Klinikum Weyertal (EVK) hat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ein Teilprojekt der Ausbildungspartnerschaft im Bereich Pflege mit der Universidad Autónoma de Chihuahuain Mexiko abgeschlossen. Nach anderthalb Jahren Planung und Vorbereitung sind jetzt drei Frauen und zwei Männer aus Mexiko in Deutschland gelandet, um zukünftig hier zu leben und zu arbeiten. Sie sind Teil des ‚Global Skills Partnerships‘, das durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) gefördert wird. Das EVK ist das erste Klinikum in Köln, was bei diesem Programm teilnimmt.

In einem Onlineauswahlverfahren hatte man sich zuvor ausführlich kennengelernt, viele Fragen gestellt und intensive Gespräche geführt. Die zusätzliche Qualifizierung der Pflegefachkräfte für ihre zukünftige Arbeit in der Pflege in Deutschland fand vor Ort in der Universität Chihuahua in Mexiko statt. Pflegedienstleiter Florian Schier freute sich sehr darüber, die neuen Pflegekräfte endlich ganz real begrüßen zu können: „Wir als Haus profitieren von dieser internationalen Zusammenarbeit, denn in Mexiko ist die Pflege akademisiert und der Ausbildungsstandard sehr hoch. So tragen die Kolleginnen und Kollegen dazu bei, das hohe medizinische Niveau, das bei uns herrscht, sinnvoll zu ergänzen. Dafür bin ich sehr dankbar.“

„Wir begrüßen die neuen Kolleginnen und Kollegen aus Mexiko ganz herzlich und freuen uns sehr über die internationale Bereicherung. Wir als Klinikum stehen hier in Köln für Diversität und Vielfalt und sind mit unserem Beschäftigen aus über 41 Nationalitäten ein gutes Beispiel für gelungene Integration“, sagt Dr. Jan-Peter Gloßmann, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer des EVK.

Zur Einstimmung gabs für die neuen mexikanischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erst mal eine Sightseeingtour durch Köln sowie den obligatorischen Brauhausbesuch – stilecht mit ‚Halve Hahn‘ und Haxe. Um ihnen das Ankommen im neuen Umfeld so einfach wie möglich zu machen, hat das Projekt-Team des Klinikums bereits im Vorfeld Wohnungen organisiert und auch bei Arbeitserlaubnis, Steuernummer, Mobilfunkvertrag, Girokonto etc. gab es Unterstützung von Seiten des EVK.

Die neuen Mitarbeitenden wissen all das zu schätzen. „Wir haben uns von Anfang an sehr willkommen gefühlt. Alle sind sehr nett zu uns und haben uns toll aufgenommen“, sagt Irving Daniel Rubio Romero.

Herzlich Willkommen im Weyertal!

¡Bienvenido a Weyertal!