Unsere Geschichte

Das EVK Weyertal blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Im historischen Wandel hat es politische und gesellschaftliche Veränderungen überstanden – von den Anfängen in der Kaiserzeit über das 20. Jahrhundert mit zwei Weltkriegen bis heute.

Gemäß des zeitgenössischen wissenschaftlichen Stands wurden und werden die EVK-Patientinnen und -Patienten auf höchstem medizinischen Niveau ärztlich und pflegerisch versorgt.

1902: Feierlichkeiten der noch kleinen Protestantischen Gemeinden Kölns (100 Jahre „1. ev. Gottesdienst“ unter frz. Herrschaft, Union der Lutherischen u. Reformierten Gemeinden führte zu reichem Gemeindeleben, im Rahmen d. Förderung des Vereinslebens im 19. Jh. entstanden im Zeitgeist 43 Anstalten, Stiftungen u. Vereine mit karitativem Charakter

1889 - 97 Durch intensive Sammeltätigkeit für ein ev. Krankenhaus, angeregt durch August Hermann Rebensburg, Klinikpfarrer des Städt. Bürgerhospitals, wurde Gelände neben dem Geusenfriedhof gekauft und Bau des Krankenhauses ermöglicht

1898 Gründung des Evangelischen Krankenhaus-Vereins e.V. zu Köln

21.10.1902 Einweihung des Krankenhauses unter der Schirmherrschaft der Kaiserin und Königin Auguste Viktoria von Preußen

Aufnahmekapazität: 150 bis 250 Patientinnen und Patienten

1909: staatl. Anerkennung als Krankenpflegeschule

1914-18 Reservelazarett während des 1. Weltkrieges

1918-25 Verlegung in ein Schulgebäude in der Zülpicher Strasse 194 wegen Beschlagnahme des Krankenhauses als modernstes Krankenhaus Kölns durch die englische Besatzung (während der Rheinland-Besatzungszeit in Folge des 1. Weltkriegs)

1925-33 erster Wiederaufbau und Inbetriebnahme des Krankenhauses

1944 fast vollständige Zerstörung des Krankenhauses durch Bombenangriffe im 2. Weltkrieg

1945 Beginn des zweiten Wiederaufbaus mit 250 Betten

1962-67 Bau des neuen Krankenhauses auf dem gleichen Grundstück

1966 Einrichtung der Physiotherapie im EVK Köln Weyertal

1967 Stilllegung des alten Krankenhauses, Umzug und Eröffnung des neuen Gebäudes „Weyertal“ und Ev. Diakonieverein Berlin Zahlendorf e V.

1967-71 Bau des neuen Schwesternwohnheims

1971 Abriss des alten Krankenhauses

1995 Zielsetzung eines ganzheitlichen Gesundheitszentrums durch den Ev. Krankenhausverein:
- Gründung des Zentrums für Sport und Medizin (ZSM) am EVK Köln Weyertal und Start des ZSM-Gesundheitskursprogramms mit Präventions- und Nachsorgeangeboten

- Start von Angeboten wie Medizinvorträge, Rauchstoppberatung, betriebliche Gesundheitsförderung

1996 Gründung der gemeinnützigen GmbH als Krankenhausträger und der häuslichen Krankenpflege

2002-05 Kooperation mit dem Malteser-Krankenhaus St. Hildegardis

2004-12 Mitgliedschaft im Deutschen Netz gesundheitsfördernder Krankenhäuser DNGfK e.V. und Anerkennung durch die WHO als gesundheitsförderndes Krankenhaus

2013-17 Bronze-Auszeichnung als „Anerkannte Gesundheitsfördernde Einrichtung“ durch DNGfK Dt. Netz Gesundheitsfördernder Einrichtungen e.V., Teil des WHO-Netzes

2009 Physiotherapie wird zum Tochterunternehmen umgewandelt als Physiotherapie Weyertal gGmbH

2010 Zusammenschluss als Holding Evangelische Kliniken Rheinland gGmbH mit dem EVK Bergisch Gladbach

seit 2018 Kooperation mit der Uniklinik Köln