Schulterverletzungen

Verschleiß, Abnutzungs- und Unfallerkrankungen der Schulter wie Oberarmkopffrakturen, Rotatorenmanschettenläsionen oder Schulterarthrosen behandeln wir durch schulter-erhaltende Operationen wie

- minimalinvasive Arthroskopie der Schulter oder

- Frakturbehandlung minimalinvasiv durch Nagel- oder Plattensysteme

oder schulterersetzende Verfahren wenn die Zerstörung, Funktion und der Schmerz der Schulter fortgeschritten sind

- Schultergelenkersatz (Schulterprothesen anatomisch und invers, Oberflächenersatz der Schulter)

Welche Methode zur Behandlung des verletzten Patienten angewandt wird, ist von vielen Einflussfaktoren abhängig und wird unter Einbeziehung aller möglichen Diagnostikmittel und der klinischen Untersuchung festgelegt. Falls eine Operation durchgeführt werden muss, wenden wir - falls die Verletzung es erlaubt - eine minimalinvasive Technik, d.h. kleine Schnitte zur Versorgung des Knochens und der Weichteile an. Diese Weichteil schonende Technik führt zur schnelleren Heilung und zur geringeren Beeinträchtigung des Patienten.